Zimmergestaltung

Zimmergestaltung – Wenn ein Traum schnell zum Alptraum wird

Ohne Plan und Konzept kann die Gestaltung eines Zimmers schnell in einem Alptraum enden und man hat viel Geld in ein hässliches Zimmer investiert.
Umzüge oder ein einfacher Tapetenwechsel sind die häufigsten Gründe warum viele ihre eigenen vier Wände neu gestalten wollen. Die meisten legen aber oft einfach los, ohne einen konkreten Plan oder Konzept zu haben, wie der Raum schlussendlich aussehen soll. Möbel die nicht passen oder Farben, die zum sofortigen Verlassen des Zimmers animieren, sind dann oft das Resultat einer solchen planlosen Zimmergestaltung. Damit so etwas nicht passiert, sollte man sich zuerst ein paar Anregungen holen und anschließend einen Plan entwerfen.

Auf der Suche nach Inspiration?

Tipps zur Zimmergestaltung in der Wohnung

© Brand X Pictures/Thinkstock

Das erste Hindernis für eine gute Planung ist mangelnde oder nicht vorhandene Inspiration. Die Möglichkeiten sich Ideen zu holen sind vielfältig und der erste Griff sollte hier zu Einrichtungsmagazinen gehen. Diese können nicht nur unzählige Gestaltungstipps geben, sondern geben meistens auch gleich an, wo man die Objekte kaufen kann. Natürlich kann man auch Möbelhäuser besuchen und sich dort Ideen holen, allerdings ist die Verlockung überstürzter Käufe groß. Man kann sich auch Ideen in den Wohnungen seiner Bekannten holen oder klickt sich ganz einfach durchs Internet und sucht dort nach Möglichkeiten zur Zimmergestaltung. In Foren kann man sich sogar hilfreiche Tipps und Tricks von anderen Nutzern holen und von deren Berichten bei Problemen profitieren und so vielleicht Fehler bei der eigenen Planung und Umsetzung vermeiden.

Gut geplant ist halb gewohnt!

Bei der Zimmergestaltung ist eine sorgfältige Planung das Wichtigste. Hat man sich für eine Richtung oder einen Stil entschieden, muss man als erstes alles gründlich vermessen. Nur so kann man vermeiden, dass man plötzlich Möbel hat, die viel zu groß sind und den halben Raum in Anspruch nehmen. Ein großes Problem ist auch die richtige Farbwahl, wofür man sich besonders viel Zeit lassen sollte. Im Idealfall nimmt man sich sogar die Zeit und macht Probeanstriche, um zu sehen, wie die Farben wirken. Wenn man sich gerade bei der Planung nicht sicher ist, sollte man sich Hilfe von Profis holen. Viele Einrichtungshäuser stellen einem Experten zur Seite, die die Kunden Schritt für Schritt durch die Zimmergestaltung begleiten. Gerade bei Räumen, wie die Küche oder Wohnzimmer, die häufig genutzt werden, ist eine gute Planung entscheidend, damit man sich später auch in diesen Zimmern wohl fühlt.


Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL