Beleuchtung

Lampen machen den feinen Unterschied

Lampen als zentrale Lichtquelle in der Mitte des Raumes hat ausgedient. Individuelle Lichtquellen, die jedem Raum ein neues Gesicht geben, sind gefragt. Mit einfachen Ideen lässt sich jeder Raum in das richtige Licht tauchen.

Lampen als Lichtquelle

© George Doyle/Stockbyte/Thinkstock

Licht beeinträchtigt in hohem Maße unsere Stimmung. Ob an falschen Stellen platziertes Licht, ob zu schwaches oder zu starkes Licht, in jedem Fall besteht eine Stimmung im Raum, die klar zu erkennen gibt, dass hier ein paar Änderungen nötig sind. Oft genügen bereits ein paar Handgriffe, um die Stimmung zu heben. Doch wer seine eigenen vier Wände ins richtige Licht tauchen möchte, sollte dafür etwas mehr Aufwand in Kauf nehmen. Das Ergebnis kann sich in jedem Fall sehen lassen und kommt, berechnet man ausschließlich den Materialeinsatz, gar nicht mal teuer.

Moderne Beleuchtungstechniken

Moderne Beleuchtungstechniken bieten viele Arten der Beleuchtung. Neben ultramodernen LEDs, Halogenspots und Energiesparlampen finden auch Kerzen nach wie vor ihre Berechtigung. Das warme flackernde Licht brennender Kerzen erzeugt eine einzigartige Stimmung, während der Arbeitsplatz von klarem und augenschonendem Licht dominiert wird. Für jedes Zimmer, jeden Wohnraum und jeden Einsatz findet sich die passende Lichtquelle. So sollte der Arbeitsbereich der Küche gut mit Lampen ausgeleuchtet sein und von keinen Schatten beeinträchtigt werden. Das erleichtert das Arbeiten und beugt unnötigen Unfällen vor. Dasselbe gilt für den Essbereich, wo bereits am frühen Morgen die Familie zusammentrifft.

Lampen im Wohnzimmer

Anders verhält es sich im Wohnzimmer. Hier hält man sich auf, um einen Film zu sehen, sich mit Freunden zu unterhalten oder um einen romantischen Abend zu verbringen. Die Ansprüche an das Licht sind hier entsprechend komplexer. Die Installation verschiedenster Lampen bietet hier eine praktische Lösung. Besonders elegant wirkt eine indirekte Beleuchtung. Bei dieser wird das Licht über die Zimmerdecke reflektiert. Sollte die Installation einer indirekten Beleuchtung aus technischen Gründen zu aufwendig sein, bietet sich als Alternative eine zentrale Deckenbeleuchtung mit unterstützenden Leuchten, die im Raum verteilt sind. Die Leuchten sollten dimmbar sein. So kann je nach Wunsch die Beleuchtung in ihrer Stärke variiert werden. Auf einem Sideboard in einer Reihe aufgestellte schwere Kerzen bilden eine schöne Dekoration und verwöhnen, sofern man sich ihrer bedient, die Anwesenden mit einer besonders romantischen Stimmung.

Badezimmer

Für das Badezimmer sollte der Spiegel über dem Waschbecken eine gute Beleuchtung bieten. Steht man vor dem Spiegel, sollten Gesicht und Hals gut ausgeleuchtet sein. Das hilft der Dame bei der täglichen Schminke und dem Herrn bei der täglichen Rasur. Keinesfalls sollte das Licht ausschließlich von oben kommen, da ansonsten der Bereich des Halses im Schatten liegt.


Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL