Stimmungsvolle Deko aus natürlichen Materialien

von Claudia - 12. Juni 2013, 14:56 Uhr

Holen Sie sich ein Stück Wald nach Hause! Viele kennen die folgende Situation: Sie gehen im Wald spazieren und möchten am liebsten diese wunderbare Atmosphäre mit nach Hause nehmen. Wie Sie stimmungsvolle Dekoration aus natürlichen Materialien herstellen, verrät der folgende Beitrag.

Rustikale Waldstimmung für den Garten oder im Wohnzimmer

Wald im Herbst

© John Foxx/Stockbyte/Thinkstock

Für große Räume eignet sich die Dekoration mit großen, verwinkelten Ästen oder grobrindigen Baumstümpfen. Wenn Sie solche nicht im Wald finden, können Sie beispielsweise auf Dekorationsmaterial für Aquarien zurückgreifen. Diese bieten Ihnen ebensolche Anregungen für das Zuhause.

  • Ein knorriger Ast wirkt ganz besonders charmant, wenn Sie ihn mit einer mattweißen oder rosafarbenen Lichterkette verzieren. Die Kombination aus grobem Holz, zarten Farben und weichem Licht verbreitet ein anheimelndes Flair. Einen großen Ast können Sie beispielsweise waagerecht über einem großen Esstisch aufhängen. Auch als liegende Installation auf Kommoden oder Fensterbänken kommen die verwinkelten Lichtspender wunderbar zur Geltung.
  • Aus Baumstümpfen können Sie, mit ein wenig handwerklichem Geschick, interessante Hocker herstellen. Die Stammscheiben sollten Sie zunächst an den Schnittkanten sauber abschleifen und anschließend lackieren. Das verwendete Holz sollte nicht mehr harzen. An die Unterseite der Stümpfe können Sie nun Stehfüße in den unterschiedlichsten Formen anbringen. Besonders ausgefallen wirkt es, wenn Sie romantisch verschnörkelte Füße in gold oder rosa wählen.
  • Wenn Ihnen die grobe Walddeko im Haus zu schroff ist, können Sie diese auch in Ihrem Garten umsetzen. Baumstümpfe eignen sich hervorragend als Sitzgruppe und versprühen rustikales Flair. Hier können Sie auf die Stehfüße verzichten.

Windlichter und Co.

  • Laubwälder locken, besonders im Herbst, mit Ihren kräftigen Farben. Während Sie durch das feurige Orange und tiefe Rot wandern, können Sie den Blättern am Wegesrand kaum widerstehen? Kein Problem! Suchen Sie sich die schönsten Exemplare heraus. Mit Herbstlaub können Sie beispielsweise stimmungsvolle Windlichter herstellen. Verwenden sie dazu am besten alte Weckgläser. Auch große machen sich gut und bieten einer stattlichen Kerze Platz. Tauchen Sie die getrockneten Blätter in Kleister und kleben Sie diese anschließend auf das Glas. Im zweiten Schritt bekleben Sie das Glas vollständig mit Transparentpapier. Ob Sie hier Streifen oder kleine Fetzen, farbiges oder weißes Papier wählen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen. Nun müssen die Windlichter nur noch trocknen.
  • Ein Strauß im Stil des Waldes können Sie beispielsweise mit verschiedenen Beerensträuchern, einzelnen Nadelholzzweigen und Zapfen gestalten. Zierkürbisse und Moos um die Vase verteilt, fügen noch eine herbstliche Note hinzu.
  • Tannenzapfen auf Moos gebettet, als Farbklecks einige Hagebutten oder sonstige Beerensträucher geben eine elegante Tischdekoration her. Natürlich können Sie das Bild noch ergänzen und Pilze oder Nadelzweige dazu kombinieren. Am besten greifen Sie bei den Pilzen allerdings auf Imitationen zurück, da echte schnell verfaulen und oft unangenehmen Geruch verbreiten.
Kategorien: Deko - 0 Kommentare - Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.