Die Single-Wohnung: klein aber fein

von Claudia - 16. März 2013, 17:26 Uhr

Stadtwohnungen für Singles haben vor allen Dingen eines gemeinsam: Sie sind klein! Doch kleine Räume können, wenn es um die Einrichtung geht, auch Vorteile mit sich bringen. Hier einige Tipps:

Wenig Raum voll ausnutzen

In einer Ein- oder Zweizimmerwohnung ist Platz natürlich Mangelware und dementsprechend muss man aufpassen, dass die kleinen Räume nicht mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen überfüllt werden. Wenn nämlich das Mini-Wohnzimmer erst einmal überladen wirkt, verkleinert es sich für den Betrachter zusätzlich. Im Zweifelsfall muss man sich dann eben von dem einen oder anderen Möbelstück trennen! Das Geld kann verwendet werden, um neue, passende Möbelstücke zu erwerben. Im Internet erhält man günstige Möbel direkt vom Hersteller und kann sich überdies Maßanfertigungen bestellen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn es sich um eine Dachgeschosswohnung handelt, in die normale Schränke und Kommoden nur schwerlich hineinpassen. Das Schlafzimmer für Singles und Paare kann auch in einer kleinen Wohnung sehr gemütlich gestaltet werden. Im Idealfall verfügt das Zimmer über ein großes Fenster, durch das viel natürliches Licht hereinstrahlt. Sollte das einmal nicht der Fall sein, muss man tunlichst darauf achten, dass die Wand- und Bodenfarben nicht zu dunkel ausfallen. Überhaupt sind Farben ein wichtiger Schlüssel zur Wohnlichkeit!

Warum Farben in kleinen Wohnungen so wichtig sind

Sie können ein Zimmer optisch vergrößern oder verkleinern, sie nehmen Einfluss auf unsere Konzentration und wirken sich auf unsere Stimmung aus: Farben sind wichtig, in jeder Wohnung! Kleine Räume, in denen keine oder nur sehr kleine Fenster verbaut sind, wirken, wenn man sie auch noch in einer dunklen Farbe streicht, schnell beengend und finster. Da kleine Räume schnell gefüllt sind, wirken sie meist auch dann nicht karg, wenn man sie in einer hellen Farbe streicht.

Kategorien: Wohlfühlen, Zimmergestaltung - 0 Kommentare - Schlagwörter:

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 - Trackback: Trackback-URL

Keine weiteren Kommentare möglich.